Wissenswertes

Warum man die Performance nicht nachrechnen kann

Die Performance ist die Wertveränderung eines investierten Betrages, ausgedrückt in Prozent, unter Berücksichtigung von Zuflüssen und Entnahmen. Die von fair-finance, sowie allen anderen Betrieblichen Vorsorgekassen, aber auch von den Pensionskassen angegebene Performance wird von der Österreichischen Kontrollbank (ÖKB) errechnet.

 Die Jahresperformance ermöglicht zwar einen Vergleich der verschiedenen Anbieter, ist aber nicht mit dem tatsächlich zugewiesenen Veranlagungsertrag, der dem Abfertigungskonto gutgeschrieben und in der jährlichen Kontonachricht dargestellt wird, zu verwechseln.

Dazu folgendes vereinfachendes Beispiel bei € 100,-.monatlicher Einzahlung und einer angenommenen Jahresperformance von 10 %:

Beispiel Performacerechnung

Am Ende des Jahres werden nur € 30,- an Zinsen, trotz der attraktiven Jahresperformance in Höhe von 10 % zugewiesen. Die tatsächliche Verzinsung beträgt also in diesem überzeichneten Beispiel nur 2,5 % der Einzahlungen und ist massiv schlechter als die Jahresperformance. Der Grund liegt darin, dass die Jahresperformance nicht linear über das gesamte Jahr gleich verteilt ist, sondern die hohen Veranlagungserträge am Jahresanfang bei noch geringem Kontostand erzielt wurden.

No Comment

4

Sorry, the comment form is closed at this time.