ÖGUT-RIS-Zertifikat 2016/2017 erhalten

Der Ansatz für diese Nachhaltigkeits-Zertifizierung liegt in Divestment. Auf Basis einer konkreten „Black List“ werden Unternehmen mit ethisch besonders problematischen Geschäftsaktivitäten (zB. Rüstung, Nukleartechnik, Nuklearenergie oder Agrogentechnik) aus dem Portfolio ausgeschlossen. Durch diese Selbstverpflichtung zu nachhaltiger Vermögensveranlagung wird sichergestellt, dass in der gesamten Veranlagung besonders problematische Unternehmen und Staaten nicht enthalten sind. Ein Umstand, dem fair-finance schon seit langem in enger Abstimmung mit dem Kundenbeirat, der über die Einhaltung des Kriterienkataloges für die nachhaltige Veranlagung wacht, Rechnung trägt.

No Comment

26

Sorry, the comment form is closed at this time.