Aktuelle Entwicklung an den Aktienmärkten - April 2021

Weltweit gesehen scheint die wirtschaftliche Erholung nun an Fahrt zu gewinnen – in den USA wird heuer laut dem IWF ein Wirtschaftswachstum von rund 6,4 % erwartet, was einem der höchsten Werte in den letzten 70 Jahren entspricht. Auch für China, der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt, ist das Wachstum mit 8,4 % und in Indien mit 12,5 % prognostiziert.

Europa hinkt hier aufgrund der drastischen Verzögerungen der COVID-19 Impfkampagnen und der überfordert wirkenden europäischen Politik deutlich hinter anderen Staaten wie den USA, Israel und Großbritannien hinterher. Lokale Infektionsherde zwingen die Politik immer wieder zu neuen Lockdowns - dementsprechend werden tourlich die europäischen Wachstumsprognosen für 2021 nach unten revidiert.

Die Inflation bzw. die Inflationserwartungen steigen nun vom letztjährigen sehr niedrigen (z.T. negativen) Niveau, Arbeitslosenzahlen sinken, Unternehmensgewinne steigen. Die Aktienmärkte sehen dies offensichtlich sehr ähnlich. Seit Mitte März kennen sie praktisch nur eine Richtung – die nach oben, und erklimmen dabei ein Rekordhoch nach dem anderen. Auch das Sentiment am Aktienmarkt ist aktuell tendenziell euphorisch einzustufen, erkennbar u.a. an den hohen Aktien- und niedrigen Cashquoten, dem hohen Leverage und niedrigen Absicherungsquoten. Wir erwarten dank der positiven Aussichten auch eine positive Aktienmarktentwicklungen, jedoch mahnen uns das überbullische Umfeld und aufkeimende geopolitische Unsicherheiten auch ein bisschen zur Vorsicht, die unerwartete Kursrücksetzer bedeuten können.

Was bedeutet dies konkret für fair-finance?

Aufgrund der positiv antizipierten Marktentwicklungen erfolgte bereits zu Beginn des Jahres für unsere Asset Allokation ein taktisches Übergewicht in der Aktienquote und bei ertragreicheren Anleihen. Auch die Untergewichtung für unsere Unternehmensanleihen mit guter Bonität gegenüber unserer strategischen Allokation hat relativ gesehen einen positiven Performancebeitrag generiert.

Im Bereich der Aktien erreichen wir mit unserem neuen Investment in zurzeit attraktiv bewertete (und nachhaltige) Schwellenländer-Unternehmen zusätzliche Risikostreuung für die aufstrebenden Märkte von Morgen. Bei den Alternativen Investments befinden wir uns aktuell im Due-Diligence Prozess für ein mögliches Investment in einen vielversprechenden und nachhaltigen Impact Fonds für soziales Unternehmertum. In unserem Immobilienfonds wurde ein Grundstück in Graz angekauft, bei dem nachhaltiger Wohnraum entstehen wird.

Zum aktuellen Zeitpunkt sind wir äußerst zuversichtlich zur Erreichung unserer Performanceziele für 2021.

 

 

Zurück